Navigation
Startseite
Lehrer
Elternverein
Schueler
Ausbildungszweige
Aktuelle Informationen
Veranstaltungen/Archiv
Downloads
Links
Kontakt
Impressum
Sponsoren
Ausgezeichnet von der Österreichischen UNESCO-Kommission

Die Österreichischen UNESCO-Kommission hat in Kooperation mit dem Bundesministerium die NMS St. Marienkirchen ausgezeichnet. Insgesamt wurden in Österreich 19 Projekte (darunter nur 5 Schulen) ausgezeichnet.

UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ 2005-2014
 
Dekadenprojekte setzen nachhaltig Entwicklung vor Ort um. Die Auszeichnung wird durch die Österreichische UNESCO-Kommission in Kooperation mit dem Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur und dem Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft vergeben.
Ein ausgezeichnetes UN-Dekadenprojekt leistet einen Beitrag zur Profilierung einer nachhaltigen Bildungsarbeit und berücksichtigt alle drei Nachhaltigkeitsdimensionen – Ökonomie, Ökologie und Soziales.
Es fördert weltoffenes und ganzheitliches Lernen, ist methodisch vielfältig und interdisziplinär angelegt. Der Projektunterricht hat einen konkreten Bezug zum Lebensalltag, fördert andere Sichtweisen und führt zu Verhaltensänderungen.
 
Unser Projektthema war:
Mr. Polokal und Ms PET entführen in die Welt der Kunststoffe.
 
Kunststoffe sind allgegenwärtig: im hochelastischen Tennisschläger, im atmungsaktiven Schianzug, in vielen Automobilteilen, im Computergehäuse und im künstlichen Hüftgelenk.
Kunststoffe sind allgegenwärtig. Das Projekt der NMS St. Marienkirchen zeigt an ausgewählten Beispielen die Vielfalt dieser Produkte auf. Der chemische Aufbau der Kunststoffe und die Unterschiede von Elastomeren, Duroplasten und Thermoplasten werden erforscht, während darüber hinaus deutlich gemacht wird, dass Kunststoffe trotz ihrer Vielen Vorteile auch Probleme schaffen. Kunststoffe belasten die Umwelt maßgeblich und müssen nach dem Gebrauch recycelt werden. Die SchülerInnen werden zu sachgemäßem und verantwortungsbewusstem Handeln im Umgang mit Kunststoffen angeregt. Vor allem sollen sie den Verbrauch von kurzlebigen Verpackungen aus Kunststoff vermeiden lernen.